Freitag, 23. März 2018

Deadly ever after

Als ich gehört habe, dass von Jennifer L. Armentrout ein neues Buch erscheint, habe ich es auf gut Glück angefreut und habe mich mega gefreut als ich es von Piper zugeschickt bekommen habe.
Wie ich es fand erfahrt ihr jetzt :)

Rezension Deadly ever after



  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :02.10.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 02.10.2017
  • Verlag : Piper
  • ISBN: 9783492311731
  • Flexibler Einband 416 Seiten
  • Sprache: Deutsch
Klappentext:

Ihr Herz droht zu zerbersten- vor Angst und heisser Leidenschaft...

Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrer Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Aber bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponiert. Ist Sashas Leben erneut in Gefahr?


Autorin:

 Jennifer L. Armentrout verfasste ihrer erste Geschichte im Mathe Unterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York-Times Besteller Autorin.


Inhalt:

Sasha ist gerade so einem berühmten Serienkiller entkommen, als sie sich endlich wieder in ihre Heimat zurück traut, kommt mit ihr der Serienkiller zurück und Sasha fragt sich wann der Serienkiller auch wieder zu ihr kommt.

Erster Satz:

Es gab Regeln.

Meine Meinung:

Das Buch schlummerte schon eine ganze Weile auf meiner SUB, als ich es endlich in Angriff genommen habe und ich habe es direkt bereut, dass ich es nicht früher begonnen habe.

Als erstes zum Cover, ich muss sagen wirklich ansprechen tut es mich jetzt nicht und ich hätte mir eher was gewünscht was mehr zum Serienkiller gepasst hat. Das ist aber auch das einziges was ich zu meckern habe, an dem Buch.

Der Schreibstil der Autorin war wieder super flüssig zu lesen und ich konnte das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen weil ich wissen wollte wie es zwischen Sasha und Cole weitergeht und wer der Serienkiller ist.

Sasha unsere Protagonistin war mir sofort sympathisch, man konnte sich sofort in sie hineinversetzen und auch ihre Ängste nachvollziehen.
Es ist auch mal was ganz anderes aus der Sicht eines Opfers zu lesen, dass einem Serienkiller entkommen ist. 
Ich finde es auch bemerkentswert wie die Mutter, die ganzen zehn Jahr in dem Ort geblieben ist, an dem ihrer Tochter so schlimmes passiert ist.

Kaum ist Sasha wieder in ihrer Heimat angekommen, scheint es als würde sie wieder von ihrem alten Unglück verfolgt werden, den mit ihr zusammen kommt anscheinend auch der Mörder wieder mit in die Stadt. Halt versucht Sasha bei Cole, ihrer Mutter und ihren Freunden zu finden.

Cole habe ich auch sofort ins Herz geschlossen und würde ihn ganz sicher auch nicht von der Bettkante stoßen. Er ist der Typ Mann, wo man sich sofort sicher fühlt und ich kann verstehen warum sich Sasha sich bei ihm gleich sicher fühlt.

Im Allgemeinen waren mir die Charakteren alle sehr sympathisch, sogar am Anfang der Killer, bis ich natürlich bis ich wusste das er der Killer ist. Also bin ich von Anfang an im Dunkeln getappt wer der Killer ist. Die Autorin hat ihren Job wirklich super gemacht und ich bin am Ende wirklich aus allen Wolken gefallen, als endlich rausgekommen ist, wer der Killer ist.

Alles in einem hat mich die Autorin nicht enttäuscht und ich möchte definitiv wieder mehr von der Autorin lesen und zum Glück schlummert noch ein Buch von ihr auf meiner SUB.

Andere Rezensionen von Jennifer L. Armentrout auf meinem Blog:

Obsidian Schattendunkel (Band 1)

Dark Elements Steinerne Schwingen (Band 1)

Fazit:

Das tolle Buch bekommt verdiente....


Ein ganz großes Dankeschön an den Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen