Mittwoch, 23. August 2017

Das Hexenmädchen ~ Pyschothriller und nix für schwache Nerven

Da ich die ersten zwei Bücher von meiner Leseliste August sehr schnell beendet habe, da ich "Komm befrei doch noch schnell ein Buch von deinem Ausleihwahn" gesagt getan.

Rezension Das Hexenmädchen


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :21.07.2014
  • Aktuelle Ausgabe : 18.04.2016
  • Verlag : Goldmann
  • ISBN: 9783442484287
  • Flexibler Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch

  • Klappentext:
Zwei kleine Mädchen verschwinden
Drei Menschen werden grausam hingerichtet.
Und wer ist die "Hexe" von der die Kinder erzählt haben?

Der Berliner Kommissar Nils Trojan und sein Team geraten in deinen wahren Alptraum, als sie fieberhaft im Fall eines neuen Serientäters ermitteln. Drei Opfer wurden kurz hintereinander tot in ihren Wohnungen aufgefunden, auf ebenso groteske wie grausame Weise ermordet- und mit jeder Stunde, die vergeht, muss Trojan fürchten, an einen weiteren Schauplatz gerufen zu werden. Dann sind plötzlich zwei kleine Mädchen unauffindbar, und Trojan wird das Gefühl nicht los, dass ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht. Denn beide sprachen kurz vor ihrem Verschwinden von einer "Hexe", die sie in Angst und Schrecken versetzte. Und warum musste Trojan beim Anblick der Toten unwillkürlich an ein bekanntest Kindermädchen denken?

Autor:

Max Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Mit "Der Federmann", "Die Puppenmacherin" und "Die Totentänzerin", den bisher erschienen Kriminalromanen um den Berliner Komissar Nils Trojan, gelang ihm ein großer Erfolg.


Inhalt:

Zwei Männer und eine Frau werden immer auf die gleiche grausame Weise umgebracht, für Nils Trojan somit ein Wettlauf gegen die Zeit, den es kann immer noch ein weiteres Opfer gefunden werden. Und dann verschwinden auch noch zwei kleine Mädchen, die zuvor immer von einer Hexe geredet habe.

Erster Satz:

Einmal hielt sie inne, mitten im Schnee, und rangt nach Luft.

Meine Meinung:

Da ich von dem Autor schon einiges gehört habe, wurde ich neugierig auf ihn und als ich zwei Bücher von ihm in unserer örtlichen Bücherei entdeckte habe, nahm ich sie einfach mal mit.

Das Cover finde ich iwie sehr ansprechend mit dem Fuchs, aber auf der einen Seite verstehe ich nicht warum gerade ein Fuchs? Ich hätte mich wegen dem Inhalt, vielleicht ein Hexenhaus oder sowas gewünscht.

Der Schreibstil des Autors finde ich sehr angenehm zu lesen und die Seiten fliegen auch nur so dahin. Sodass man das Buch teilweise auch nicht mehr aus der Hand legen will.
Die Geschichte an sich puhhh...teilweise war ich echt froh das es kein Film war, den sowas hätte ich gleich nach den ersten fünf Minuten ausgeschalten, ich mag "Horror"filme einfach nicht.

Der Komissar Nils Trojan hat mir sehr gut gefallen, dadurch das er immer wieder Panikattacken bekommt, wirkt er auf den Leser menschlich. Da man merkt das auch er alles nicht so leicht wegsteckt. Denn oft ist es so, das egal wie grausam der Mord ist, das die ermittelten Komissare immer alles sehr leicht, teilweise zuleicht wegstecken.

Die Morde, werden so detailliert beschrieben, das einem immer wieder ein eiskalter Schauer über den Rücken läuft. Und da ich einfach ein bisschen sensibel bin und ich das Buch trotzdem lesen wollte, war für mich klar das Buch wird nicht Nachts lesen sondern nur Tags^^

Alles in einem war es einfach mal war anderes die Komissar war mir einfach authentischer und mal sehen wann ich mich an das nächste Buch des Autors wage. 

Andere Rezension:

Ich war mal wieder in bisschen am stöbern für euch :)

Andere Rezi

Fazit:

Das Buch bekommt von mir...


Kommentare:

  1. Hey,
    nachdem mir "Das Porzellanmädchen" so gut gefallen hat, möchte ich unbedingt noch mehr von dem Autor lesen. Dieses Buch wandert schon mal direkt auf meine Wunschliste. :)

    Hab einen tollen Tag.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      Das Buch hat mich wirklich positiv überrascht und ich bin schon sehr gespannt darauf wie du es findest :)

      Dir noch einen schönen sonnigen Tag
      Teresa

      Löschen
  2. Hey Teresa,

    Klingt super spannend. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. :)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna :)

      Wenn du sowas magst, kann ich es dir wirklich nur empfehlen.

      Liebe Grüße und dir auch noch einen schönen Abend :)
      Teresa

      Löschen
  3. Hallo meine liebe Teresa,
    oh ein Psychothriller und auch noch Goldmann Verlag, das kann nur gut sein :)
    Deine Rezension gefällt mir ganz gut und nun wandert das Buch auf meine Wunschliste.
    Weißt ja, ich brauch zwischendurch mal einen guten Thriller ;)

    Ganz liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katha :)
      Schön das du vorbeischaust.
      Freut mich das dir meine Rezension gefällt, und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie dir dann das Buch gefallen wird.

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen