Freitag, 11. August 2017

Im Schatten das Licht

Wie ihr wisst bin ich ein totaler Jojo Moyes Fan und konnte auch zu diesem Buch nicht nein sagen, wie ich es fand erfahrt ihr jetzt.

Rezension Im Schatten das Licht


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :27.01.2017
  • Aktuelle Ausgabe : 27.01.2017
  • Verlag : ROWOHLT Taschenbuch
  • ISBN: 9783499267352
  • Flexibler Einband 576 Seiten
  • Sprache: Deutsch

  • Klappentext:
Was uns verbindet

Sarah und ihr Großvater Henri verbindet die Liebe zu Pferden. Täglich trainiert der ehemalige Dressurreiter seine Enkelin und ihr Pferd. Seit dem Tod von Mutter und Großmutter haben Sarah und Henri nur einander. Und als ihr Großvater einen Schlaganfall erleidet, bleibt die Vierzehnjährige alleine zurück.

Natasha und ihren Mann Mac verbindet nur noch wenig. Ihre Ehe ist gescheitert, doch bis das gemeinsame Haus verkauft ist, müssen sie sich arrangieren. Für Natasha nicht leicht, denn ihre Gefühle für den Mann, der einmal die Liebe ihres Lebens war, sind alles andere als lauwarm.

Als zufällig Sarah in ihr Leben tritt, nehmen die beiden das verschlossene Mädchen bei sich auf. Das Zusammenleben ist schwierig. Gibt es überhaut etwas, was sie verbindet? Un dann ist Sarah plötzlich verschwunden. Natasha und Mac machen sich widerstrebend gemeinsam auf die Suche.

Autorin:

Jojo Moyes wurde 1969 ist die Autorin des Nr-1 Bestellers "Ein ganzes halbes Jahr". Die Liebesgeschichte rührte Millionen Leser und wurde mit Emilia Clarke und Sam Claflin verfilmt.
Der letzte Nr-1-Besteller war "Über uns der Himmel unter uns das Meer"
Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.




Inhalt:

Durch Zufall trifft Natasha auf Sarah, ein Mädchen das nach dem Schlaganfall ihres Großvaters alleine lebt.
Natasha und ihr Fast-Ex-Mann nehmen sie bei sich auf, doch Sarah hat ein Geheimnis und als das rauskommt wird alles noch schwieriger als Gedacht.

Erster Satz:

Er sah ihr gelbes Kleid, bevor er sie sah, glühend im Abendlicht, ein Leuchtfeuer am anderen Ende der Stallungen.

Meine Meinung:

Da unsere Bücherei natürlich auch dieses Buch von Jojo Moyes sich angeschafft hat, habe ich nicht lange gewartet und habe es ausgeliehen und gelesen :)

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, wieder im typischen Jojo-Moyes Stil. Ich freue mich immer zu sehen wenn es wieder so ein Cover ist.

Nun aber zum Buch selbst :)
Mit diesem Buch tat ich mir irgendwie schwer. 
Mit Natasha wurde ich einfach nicht warm. Obwohl sie sich als Anwältin immer wieder für das Wohlergehen für Kinder kämpft, hat sie bei Sarah immer ein Brett vor dem Kopf und wirkt teilweise hilflos. Ich kam einfach mit dem kompletten Verhalten nicht von ihr klar, in ihren Augen scheint es so als wäre Sarah eine Sache und wenn sie zuviel wird, wird sie wieder weggegeben, was sich zum Glück im Laufe des Buches ändert.

Wer mich gleich zu Beginn sympathisch war, war Mac, er versucht Sarah zu helfen wie er nur kann, sagt Jobs hab um nur für sie da zu sein. Er akzeptiert sie so wie sie ist und das finde ich schön. 
Denn als Sarah verschwindet steht für Natasha immer noch ihr Job im Vordergrund und bei Mac nicht. Die zwei sind eh wie total verschieden und jedoch passen sie sehr gut zusammen, was die beiden dann auch wieder im Laufe des Buches merken.

Sarah ist in meinen Augen am Anfang etwas schüchtern, aber auch sehr stur. Auf der einen Seite kann ich es sehr gut nachvollziehen warum sie ihr Pferd Boo am Anfang geheim hält, aber auf der einen Seite wäre ihr dann auch viel erspart geblieben, wenn sie gleich am Anfang mit offenen Karten gespielt hätte.

Doch obwohl ich mit Natasha so meine Probleme hatte, hatte ich das Buch in wenigen Tagen durchgelesen, das der Schreibstil der Autorin wieder sehr flüssig war und es wieder sehr viel Spaß gemacht hat das Buch zu lesen.

Auch für Pferdefans ist das Buch perfekt, da das Hauptthema des Buches natürlich Pferde sind.

Alles in einem habe ich an dem Buch sonst nichts zu meckern und bin schon gespannt auf das nächste Buch von Jojo Moyes.

Andere Rezi:

Ich war mal wieder am Stöbern für euch...

Andere Rezi

Weitere Bücher/ Filme von Jojo Moyes auf meinem Blog:

Nachts an der Seine
Über uns der Himmel unter uns das Meer
Weit weg und ganz nah
Die Tage in Paris
Ein ganzes halbes Jahr (Band 1)
Ein ganz neues Leben (Band 2)
Ein ganzes halbes Jahr (Film)

Fazit:

Das Buch bekommt von mir...

1 Kommentar:

  1. Huhu ich komme gerade von Deinem Lovelybook Kanal und dachte ich sehe mich hier ein bisschen um:)
    das ist ein wunderschöner Blog den Du hast und die Rezi gefällt mir auch sehr gut, daher lasse ich Dir einfach mal ein Abo da.
    Vielleicht hast Du ja auch mal Lust bei mir vorbei zu schauen?
    http://wwww.printbalance.blogspot.de
    ich würde mich sehr darüber freuen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen