Sonntag, 30. Juli 2017

Highlight Infernale

Auch dieses Buch habe ich in meine Leseliste reingequetscht, da ich es von einer Freundin ausgeliehen habe, und es in meinen Augen allerhöchste Zeit war es endlich mal zu lesen.

Rezension Infernale (Band 1)


Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe :15.02.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 15.02.2016
  • Verlag : Loewe
  • ISBN: 9783785581674
  • Fester Einband 384 Seiten
  • Sprache: Deutsch

  • Klappentext:
Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt.
Überdurchschnittlich. Begnadet.

Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden.
Jemand.

Niemand sagte: Das geht nicht.

Niemand sagte: Mörderin.

Durch einen DNA-Test als potenzielle Mörderin eingestuft, wird Davy Hamiltons perfektes Leben auf den Kopf gestellt. Ihre Freunde und ihre Familie wenden sich von ihr ab. Doch dann findet sie Zugehörigkeit und Liebe, wo sie es am wenigstens erwartet hätte.

Autorin:

Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf. Bevor sie mit schreiben begann, arbeitete sie als Englischlehrerin. Heute lebt die Besteller-Autorin mit ihrer Familie in Houston.


Inhalt:

Davy Leben scheint perfekt, sie hat einen Freund und eine gute Freundin und sie ist begabt. Doch dann wird bei ihr das "Mörder-Gen" festgestellt und alles ändert sich. Viele wenden sich von ihr ab. Doch dann wird sie weggeschickt, zusammen mit zwei anderen Träger sie sie kennt, oder an diesem Ort wird nicht nur ihr Leben auf den Kopf gestellt  sondern auch ihre Gefühlswelt.

Erster Satz:

Ich habe schon immer gewusst, dass ich anders bin.

Meine Meinung:

Da ich von diesem Buch soviel positives gehört habe und da es auch schon auf meiner SUB liegen habe, wurde es höchste Zeit, das ich es auch mal lesen.
Das Cover finde ich sehr ansprechend, es zeigt ein Mädchen das so wie es aus kopfvoraus wo runterfällt, ich denke es ist Davy. An ihrem Hals ist das H, das Träger bekommen wenn sie eine Tat verübt haben.
Das Buch an sich hatte ich innerhalb von zwei Tagen durch, es macht einfach süchtig und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
Da ich schon die Firelight-Reihe von der Autorin schon gelesen habe, war ich schon sehr vertraut mit dem Schreibstil der Autorin und es hat ich sehr gefreut endlich mal wieder was von ihr zu lesen.
Man lernt Davy kennen, wo noch nicht bekannt ist, das sie das Gen in sich trägt. Man lernt noch ihren festen Freund Zac kennen und ihre beste Freundin Tori. Alles scheint perfekt zu sein, bis sie einen Anruf von ihrer Mutter bekommt.
Ich finde es gut, das relativ schnell rauskommt das Davy das Gen hat und die Autorin es nicht unnötig in die länge gezogen hat.
Sobald ihre Freunde erfahren, dass sie das Gen hat, wenden sie sich von ihr ab. Am Anfang dachte ich noch das Zac wenigstens zu ihr steht, doch Pustekuchen. Es ist auch die Schuld von Zac und Tori das Davy relativ schnell, das H-Tattoo am Hals hat. 
Ich finde gerade in solchen Situationen sieht man, wer wahre Freunde sind und leider ist der einzige wo noch zu Davy hält ihr großer Bruder.
Obwohl er nur eine Randfigur ist, habe ich ihn ins Herz geschlossen, da er Davy immer noch so sieht wie davor, ihm ist es egal ob sie das Gen hat oder nicht.
Davy kommt an eine andere Schule zusammen mit anderen Gen-Träger, insgesamt sind 5 weitere, aber bis auf 2 bleiben die anderen ziemlich unscheinbar, was ich aber auch nicht als wirklich störend finde, da sie im allgemeinen nicht wirklich viel zu der Story beitragen. 
Die Autorin hebt vor allem Sean und Gil vor, beide sind sehr unterschiedliche Charakteren, aber ich mag beide.
Gil ist ein totaler Computerfreak, und so wie er im Buch beschrieben ist kann man sich eigentlich nicht vorstellen das er das Gen in sich trägt.
Sean ist typische Harte-Schale-weicher-Kern Typ, und man merkt von Anfang an das er eine Schwäche für Davy hat.
Die drei kommen auch zusammen nach Mount Haven, dort stößt noch eine weitere Mädchen Sabine zu ihnen, die aber leider bis zum Ende des Buches sehr undurchsichtig blieb was ich sehr schade finde, da ich von ihr gerne mehr erfahren hätte.
Was wieder sehr große Pluspunkte gesammelt hat, was das sich die Lovestory zwischen Sean und Davy nicht in den Vordergrund gedrängt hat, und eher im Hintergrund blieb, jedoch interessiert es mich brennend wie es mit den zwei weiter geht.
Alles in einem ist der Autorin, wieder ein großartiger Reihenauftakt gelungen und ich freue mich schon mega auf die Fortsetzung.

Andere Rezi:

Ich war mal wieder ein bisschen am stöbern für euch...
Andere Rezi

Fazit:

Das Buch bekommt von mir verdiente....




Kommentare:

  1. Hey Te,

    sehr schöne Rezi♥

    Das Buch schlummert noch auf meinem SuB. Ich muss es unbedingt bald lesen :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny :)

      Ich kann dir das Buch wirklich nur empfehlen, habe es schon ziemlich bereut, das ich es so lange liegen lassen habe.

      Liebe Grüße
      Te

      Löschen
  2. Huhu Te :)

    Ich hab mir das Buch erst vor ein paar Tagen endlich auch gegönnt und hoffe, dass es schon bald bei mir ankommt! Deine Rezi klingt auf jeden Fall schon mal super und ich freue mich auf die Geschichte 😊

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    P.S. Auf meinem Blog findet derzeit ein Gewinnspiel statt. Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa :)

      Ich kann dir das Buch wirklich nur empfehlen :) Ich habe mir jetzt letztens den zweiten Teil ausgeliehen und kann es kaum erwarten ihn zu lesen.

      Freut mich übrigens das dir meine Rezi gefällt.

      Liebe Grüße
      Teresa

      Löschen